logo logo logo logo
Рубрика: Друштво    Аутор: German    339 пута прочитано    Датум: 14.11.2012    Одштампај
PDF pageEmail pagePrint page

Quelle: http://www.ludwigsalvator.com/digi/serben/index.php

Aus Leo Woerls Biografie: Für den Ethnologen und den Archäologen, sowie für den Künstler ist das Studium der verschiedenen volkstümlichen Trachten der Völker nicht bloss von grossem Interesse, sondern auch von wissenschaftlichem und künstlerischem Werte.

http://www.ludwigsalvator.com

***

Lassen sich doch aus den eigentümlichen Volkstrachten zugleich Schlüsse über ihre verwandte Abstammung, über den Verkehr unter einander ableiten. Dem Pinsel des Malers bieten sie Stoff zu reizvollen Bildern.

Kein Volk der Erde kann sich rühmen, so schöne, durch Formen- und Farbenzusammenstel-lung ausgezeichnete Trachten zu besitzen, wie die Südslawen. Sie verdanken dieselben teils ihrer unmittelbaren Berührung mit den Osmanen, teils ihrem eigenen Nationalgenius, zwei Elementen, aus denen eine sehr glückliche Verbindung zwischen dem üppigen Luxus der Orientalen und dem christlichen Ernst jener rauhen slawischen Bergbewohner entstanden ist.

Unter den über weite Länderstrecken verbreiteten Stämmen der Südslawen giebt es aber keinen, der sich durch eine grössere Mannigfaltigkeit von Trachten bemerklich machte, als jenes Serbenvolk, welches den ganzen Küstenstrich des Adriatischen Meeres vom Süden Fiumes an bis zu den nördlichen grenzen Albaniens bewohnt. Fast jedes Dorf, jedes Gebirgsthal besitzt hier eine andre Art der Bekleidung, die wieder je nach dem Stande und dem Alter der Bewohner ausserordentliche Verschiedenheit zeigt.

Während in den meisten Ländern Europas die Nationaltrachten leider mehr und mehr verschwinden und höchstens nur noch als Sonntagsschmuck oder bei besonderen Festlichkeiten, namentlich bei Brautfahrten, zur Schau getragen werden, ist die nivellierende moderne Kultur noch nicht in die abgeschlossenen, südslawischen Gebirgsgegenden eingedrungen, sondern man hält hier noch mit wahrer Pietät und gewissenhafter Strenge an den herkömmlichen Trachten wie an einem ererbten Gute und einem köstlichen Vorzuge der Heimat fest.

Eine vollständige Sammlung dieser Trachten vorzuführen, hatte sich der Erzherzog Ludwig Salvator zur Aufgabe gemacht. Leider ist aus uns unbekannten Gründen die Aufgabe nicht völlig gelöst, und das Werk blieb unvollendet. Die vorliegenden Abbildungen wurden sämtlich nach an Ort und Stelle gemachten Aquarellbildern des Verfassers und unter seiner Leitung von den Malern Emil Lauffer, Guido Manes und Peter Maixner ausgeführt. Sie stellen durchwegs Porträts dar und erfüllen den doppelten Zweck, dass sie gleichzeitig als Trachten- und Typenbilder dienen können. Ausserdem bringen die meisten derselben auch noch im Hintergrunde den landschaftlichen Charakter der betreffenden Gegenden zur Anschauung.

Die erschienenen 45 Zeichnungen weisen in fast gleicher Anzahl Männer- und Frauentrachten auf.

Die Männerkleidung, in der mit Vorliebe die Farben rot und blau in den mannigfaltigsten Zusammenstellungen vorherrschen, sind einander in dem Wesentlichsten ähnlich und erinnern vielfach an die Trachten der Moslems. Die Gewänder sind meist knapp anschliessend, doch auch die breite türkische Pumphose ist vielfach vertreten; Jacke, Weste, Beinkleid sind mit Stickereien und aufgenähten, metallenen Knöpfen reich verziert. Fez oder ein turbanartig gewundenes Tuch bilden die Kopfbedeckung.

Einen viel mannigfaltigeren und eigentümlicheren Anblick gewähren uns die Frauentrachten. Viele derselben tragen einen ganz ausgesprochenen slawischen Charakter; sehen wir die Frauentrachten aus Pago, Budino St. Eifemia, so werden wir lebhaft an die Volkstrachten in Böhmen erinnert; die Frauen in Vertica und Zengg in ihren weissen, mit rot bestickten, oder auch dunklen ärmellosen Obergewändern, eine Art Kaftan, mahnen an Kleinrussland die eigentümlichen Kopfbedeckungen der Sinierinnen ähneln teils dem russischen Kakoschnik, teils dem zylinderförmigen Hute der russischen Nonnen. Ganz eigentümlich und fast allen gemein sind die eigenartigen, breiten, reich befransten Schürzen, die auch der rumänischen Volkstracht angehören; sie verleihen dem Ganzen einen besondern, malerischen Reiz. Reichtum an Schmuck aller Art, besonders die grossen, der Antike nachgebildeten Ohrgehänge, die ebenfalls bei dem Besuche des Golfes von Buccari vom Erzherzog erwähnt worden sind, zeichnet alle uns vorliegenden Trachtenbilder aus.

Das grösste Interesse erregt wohl die Mädchentracht aus Obernik; Gebetbuch und Fächer kennzeichnen sie als Feiertagsgewand, vielleicht auch als Hochzeitsstaat; sie ist des Versuches einer näheren Beschreibung wert. Ein 25-30 cm hohes, anscheinendes Strohgeflecht in Form eines vielfach eingebuchteten Korbes, von einer Menge weisser, roter und blauer Federn überragt, und unten am Stirnrande von einem Kranz Rosen, die in die Einbuchtungen kronenzinkenartig hereinranken, umwunden, sitzt auf der dem mit einem reichen Tuche verhüllten Kopfe. Ein gelb-seidenes Halstuch, dessen dreieckiger Zipfel gerade vorn auf dem weissen Brustlatze liegt, ein nur schmales, mit einem blauen , unten mit breitem roten Streife besetztem Rocke zusammenhängendes Mieder und eine kurze, grün gemusterte Ärmeljacke bilden die Kleidung, zu der noch der obenerwähnte Schmuck an Halsketten und den grossen antiken Ohrgehängen hinzukommt. Ein reizendes Bild; der eigentümliche Kopfputz könnte den Neid mancher unserer Modedamen erregen, die auch ihre Hüte nicht hoch und nicht auffallend genug erhalten können.

 

http://www.ludwigsalvator.com/serben.htm

 

***

 

Titel: Die Serben an der Adria.

Druck und Verlag: Heinrich Mercy, Prag.

Erschienen: 1870-78.

45 Tafeln mit Farblithografien auf Grundlage von Aquarellen Ludwig Salvators.

Sammlung von Trachten- und Typenbildern der Serben an der Adria im Bereich zwischen Rijeka und dem nördlichen Albanien.

 

http://www.ludwigsalvator.com/digi/serben/index.php

 

Клетва шест: Површност царује, ум куња
Клетва – шести део. Површност царује, ум куња…
Posted 7 дана ago

Можда се жалопојка о Оче наш и Правди у данас може схватити као застарелост и можда се баш зато данас и третира као “било некад сад се и не приповеда”,…

Клетва – шести део. Површност царује, ум куња…
Писмо Маргетића премијеру Хрватске
Отворено писмо Маргетића премијеру Хрватске
Posted 2 weeks ago

Поштовани господине Пленковић, иако због нарушеног здравственог стања, након пуна тридесет и три дана штрајка глађу, лежим непокретан у стану, знам да је у најмању руку пристојно одговорити како на…

Отворено писмо Маргетића премијеру Хрватске
Парада храбрости, снаге и достојанства 29. септембра у Београду
Парада храбрости, снаге и достојанства 29. се…
Posted 4 weeks ago

Удружење особа са инвалидитетом „Феникс“, Удружење особа са инвалидитетом „Тавор“ и Удружење грађана особа са инвалидитетом „Нови хоризонт“ организује Параду храбрости, снаге и достојанства 29. септембра од 12.30 до 16…

Парада храбрости, снаге и достојанства 29. се…
Мед, жуч и остала голотиња
Мед, жуч и остала голотиња
Posted 4 weeks ago

Јутрос разговарам са Чичом, дугогодишњим пријатељем - кога, деценију прогоне, највише због добра које је многима чинио. Ухлебио је један мањи град са платама изнад и оног набилдованог просека за…

Мед, жуч и остала голотиња
Клетва пет.Слобода и Правда…
Клетва – пети део.Слобода и Правда…
Posted 1 month ago

“Некада је Србин дан започињао са Оче Наш...” Некада је химна Срба била Боже Правде... Зашто? Зато што смо Бога Оца нашега молили за Правду... можда чак... и једино за…

Клетва – пети део.Слобода и Правда…
Клетва четири: Муљ…
Клетва – четврти део. Муљ!
Posted 1 month ago

Одговарајући на питања која неумитно намеће данашњица можда је најдостојанственије одговорити на питање: чему су нас учили... или можда: чему су нас научили... или можда на пресудно питање: чему нас…

Клетва – четврти део. Муљ!
Клетва: Трећи део
Клетва: Трећи део
Posted 2 months ago

Ко заслужује да оптужи коју кривицу... Баш на дан када су наслови Freak-измишљотина, 12 августа 2018 преплавили америчку јавност измишљеном фатаморганом да су наводни “контра-протестерс надмашили по броју наводне беле-националисте”…

Клетва: Трећи део
мртво море
Mртво море
Posted 2 months ago

Другог јула ове године, сведоци смо још једног немилог дагађаја, боље рећи новог скандала који, по ко зна који пут, потреса СПЦ, а то је физички обрачун епископа милешевског Атанасија…

Mртво море
Клетва Други део
Клетва – други део
Posted 2 months ago

Раскринкавање Лажи - Раксринкавање Зла: Раскринкавањем вуновлачарења! "Take pride in being the bureaucrat, for clerks rule the world...” This Rule is representing the perfect canvas of political imagery of unfathomable…

Клетва – други део
Бранко Драгаш МРЖЊА
Бранко Драгаш: Мржња
Posted 3 months ago

Зашто Србе мрзе? Неки разлог мора да постоји. Данас је сасвим јасно да је мржња према нашем народу отворена. На Вемблију се осећала у ваздуху мржња Британаца према Новаку. Зато…

Бранко Драгаш: Мржња
PreviousNext

 





Пошаљите коментар

Да би сте послали коментар морате бити улоговани

GENOCIDE REVEALED
logo
Писанија Грешног Милоја
Проф. Др. Миодраг Петровић

Проф. Др. Миодраг Петровић

КРОТКИ ЛАФОВИ!
Антиекуменистички сајт

НОВИ Антиекуменистички сајт

“СТРЕЉАЊЕ ИСТОРИЈЕ”
logo
ПРАВОСЛАВАЦ 2017
ГЕНОЦИД
ЈАСТРЕБАРСКО 1942
БОЈКОТ НАРОДА – документарац
новинар.де
Loading
КОРУПЦИЈА, ВЛАСТ, ДРЖАВА
logo
АГЕНЦИЈА ЗА БОРБУ ПРОТИВ КОРУПЦИЈЕ
logo