logo logo logo logo
Рубрика: Политика, Актуелно, Друштво    Аутор: новинарство    645 пута прочитано    Датум: 20.02.2008    Одштампај
PDF pageEmail pagePrint page

Angela Merkel und Boris TadicSehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, sehr geehrte Bundestagsabgeordneten,

Dr. Vladimir Umeljić,20.02.2008, 15.00 Uhr

+++

Sie haben nun im Namen des Volkes den illegalen Pseudostaat Kosovo anerkannt und dadurch vorsätzlich gegen das Völkerrecht, gegen die UNO-Charta, die UN-Resolution 1244 von 1999 und gegen den Helsinki-Vertrag von 1975 verstoßen. Sie haben dadurch nicht nur einen eklatanten Rechtsbruch begangen, sondern auch zutiefst unmoralisch sowie historisch instinktlos gehandelt. Zur Erinnerung: Das absolut einzige Beispiel, in mehr als tausend Jahren, wo sich dieses serbische Kernland in einem albanischen „Staat“ befand, war das berüchtigte „Großalbanien“ von Hitlers und Mussolinis Gnaden während des 2. Weltkrieges.

Dadurch haben Sie u.a. dem Eindruck Vorschub geleistet, es gebe nun doch eine wenn auch partielle Kontinuität in der deutschen Politik zwischen den schrecklichsten Jahren des europäischen 20. Jh. und unserer Zeit.

Nun erklärt der Bundesaußenminister Steinmaier, dies bedeute einen Schlussstrich, ein Ende und er lade nun Serbien nach Europa ein. Damit leistet er offensichtlich Folge einem seiner Vorgänger, Klaus Kinkel, der bereits 1992 öffentlich erklärt hat: „Wir müssen Serbien in die Knie zwingen“ und ähnelt zugleich einem Gewalttäter, der seinem Opfer zuerst den Bauch aufschlitzt, um es daraufhin an seine Festtafel einzuladen.

Die beiden Herren jedoch irren sich.

Man kann Serbien zwar zeitweilig niederringen aber nicht in die Knie zwingen. Diese leidvolle Erfahrung haben bereits das Osmanische Sultanat, die Kaiserreiche von Deutschland, Österreich-Ungarn und Bulgarien, Adolf Hitler und Josef Stalin machen müssen – wo sind diese Imperien heute? Glauben Sie wirklich, wie alle historischen Vorgänger des NATO-Imperiums, dass man per Dekret das Ende der Geschichte herbeizwingen kann? Haben Sie wirklich nichts aus der Vergangenheit gelernt?

Ihre bewussten rechtsbrecherischen und unmoralischen Handlungen bedeuten kein Ende, sondern einen Anfang und nicht nur wir nehmen dies mit größtem Bedauern zur Kenntnis. Denn unter den Folgen dieser bodenlosen Verantwortungslosigkeit werden nicht nur die Serben, wie wohl ursprünglich geplant, zu leiden haben. Oder meinen Sie tatsächlich, Sie hätten den Weg gefunden, die Pandorabüchse beliebig auf- und zuzumachen?

Mit vorzüglicher Hochachtung

 

Dr. Vladimir Umeljic, 20.02.2008, 15.00 Uhr

V.i.S.P. Weltkongreß der Serben: Brüssel – Paris – Heidelberg – New York





Пошаљите коментар

Да би сте послали коментар морате бити улоговани

GENOCIDE REVEALED
logo
РУШЕЊЕ РЕПУБЛИКЕ СРПСКЕ
РУШЕЊЕ РЕПУБЛИКЕ СРПСКЕ

Теорија и технологија преврата

НОВО – КРОТКИ ЛАФОВИ!
НОВИ Антиекуемнистички сајт

НОВИ Антиекуемнистички сајт

“СТРЕЉАЊЕ ИСТОРИЈЕ”
logo
ПРАВОСЛАВАЦ 2017
ГЕНОЦИД
ЈАСТРЕБАРСКО 1942
БОЈКОТ НАРОДА – документарац
новинар.де
Loading
КОРУПЦИЈА, ВЛАСТ, ДРЖАВА
logo
АГЕНЦИЈА ЗА БОРБУ ПРОТИВ КОРУПЦИЈЕ
logo